FAKTEN

Was heisst fit sein?

Ist man fit, wenn man einen Marathon laufen kann? Ist man fit, wenn man wohlproportionierte Muskeln am ganzen Körper hat, wenn man schlank und rank und schön ist? Fragen Sie 10 verschiedene Menschen und Sie werden 10 verschiedene Antworten erhalten. Bewusst oder unbewusst vergleichen wir uns stets mit Menschen in unserem Umfeld. Sei es die Kollegin, die - obwohl 5 Jahre älter - schneller zu Fuss in der 4. Etage ankommt als Sie mit dem Aufzug, oder die attraktive, junge Frau aus der Werbung. 

Was ist Fitness wirklich?

Fitness ist die Befähigung, die vielfältigen Anforderungen, die das Leben in physischer, psychischer und sozialer Hinsicht an uns stellt zu bewältigen. Im physischen Bereich sind das die Komponenten Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Schnelligkeit.

Die gute Nachricht

Jede dieser Komponenten ist in jedem Alter trainierbar. Egal, ob Sie mit 20, 40 oder 60 ein Fitnesstraining beginnen, Sie werden sich schon nach kurzer Zeit deutlich besser fühlen. Also, worauf warten Sie?

BEWEGUNG

Wozu Bewegung?

Durch angemessene Bewegung fördern wir die Beweglichkeit, die Muskelbildung, Kraft und Ausdauer. Wir bauen Spannungen ab, stärken den Herzkreislauf und regen den Stoffwechsel an. An Möglichkeiten, sich zu bewegen, mangelt es grundsätzlich nicht. Wir können wandern, schwimmen, joggen, radfahren, turnen und vieles mehr. Da stellt sich doch die Frage:

Brauche ich wirklich ein Fitness-Center?

Die Antwort lautet ganz klar: Ja! Gewiss stellen alle Sportarten eine Belastung dar und sind bestimmt besser als gar keine Bewegung. Allerdings bietet Fitnesstraining unter kompetenter Anleitung zwei entscheidende Vorteile: Zum Einen durch die gute Dosierbarkeit, indem Belastungen gezielt, moderat und individuell unserer körperlichen Verfassung angepasst werden können, was bei Sport und Spiel, besonders im Wettkampf sicher nicht gegeben ist. Zum Zweiten ist Fitnesstraining die einzige Möglichkeit, schwache Muskelgruppen gezielt aufzubauen, um Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates entgegenzuwirken. Durch fast alle Sportarten und auch im Alltag werden diejenigen Muskelgruppen, welche an der Bewegung oder Arbeit beteiligt sind, ungleich stärker ausgebildet als andere, die wir weniger beanspruchen. Diese Unausgewogenheit führt im Laufe der Zeit zu Verschiebungen der Körperstatik, was sich in Haltungsschäden und Schmerzen äussern und bei ausbleibender Korrektur chronische Beschwerden hervorrufen kann.

Heisst das Sport vs. Fitness?

Nein. Sport hat seinen Nutzen und seine Berechtigung und bisweilen mehr Reiz. Steht jedoch der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund, ist Fitnesstraining, da kontrollierbar, durch nichts zu ersetzen. Zweck des Sportes ist nicht körperliche Ertüchtigung - wohl aber kann der Zweck körperlicher Ertüchtigung Sport sein!

ENTSPANNUNG

Entspannung ist lebenswichtig?

Unsere heutige Lebensweise ist oft hektisch und verlangt ständige Höchstleistung - das nicht nur im Erwerbsleben, sondern auch in der Freizeit. Zwar arbeiten wir heute kürzer als unsere Eltern, aber wir bezahlen einen hohen Preis: wir leiden unter ständigem Druck und häufig auch unter sozialen Spannungen. 

Entspannen aber wie?

Der Vielfalt an Entspannungsmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt: was den Einen hilft, innere Ruhe und zu sich selbst zu finden, treibt andere geradezu auf die Palme. Wichtig ist deshalb, für sich die passende Methode zu finden. 

Besinnen Sie sich auf das Einfache.

Schalten Sie das Telefon, den PC oder das Tablet zwischendurch aus und geniessen Sie beim Spaziergang in der Natur die frische Luft und die natürlichen Klänge unserer wunderbaren Flora und Fauna. 

ERNÄHRUNG

Der Mensch ist was er isst

Das haben Sie schon oft gehört und tatsächlich ist die richtige Ernährung ein entscheidender Faktor für unser Wohlbefinden. Sie beeinflusst Stoffwechsel, Leistungsfähigkeit, den Aufbau körpereigener Substanzen, Körpergewicht, Blutdruck und das Immunsystem. Ist es nicht herrlich, sich auf eine Mahlzeit zu freuen, mit Genuss zu essen, sich satt zu fühlen und dennoch ein vernünftiges Gewicht zu haben?

Hören Sie auf Ihren Körper

Nehmen Sie vorwiegend naturbelassene Nahrungsmittel zu sich, essen Sie abwechslungsreich, trinken Sie viel und vor allem lassen Sie sich Zeit: tun Sie's in Ruhe und mit Genuss! Wenn Sie sich dann noch ausreichend Bewegung verschaffen, werden Sie kaum Gewichtsprobleme haben.

Wenn's doch zuviel ist?

Wundermittel und -methoden zur Gewichtsabnahme gibt es unzählige. Alle diese Angebote haben eines gemeinsam: sie gaukeln vor, das Wunschgewicht lasse sich "kaufen", ohne etwas dafür zu tun. Verändern tut sich so allerdings auch meist das Gewicht nicht. Das Einzige, das mit Sicherheit dünner wird, ist Ihre Brieftasche. Also, lassen Sie sich nicht verführen von Werbeversprechen, lernen Sie auf gesunde Art
zu essen und geniessen Sie es!


Lassen Sie sich von unserem Ernährungscoach beraten.

TRAINING

Krafttraining

Eine harmonisch trainierte Muskulatur entlastet und stabilisiert den ganzen Körper, somit auch den Rücken und die Gelenke. Muskeln sind ein aktiver Schutz, auch vor Überbelastungen. Deshalb ist Krafttraining die Grundlage für alle Sportarten, genauso wie für die alltäglichen Belastungen. Zudem verbrauchen Muskelzellen viel Energie, was heißt, dass unser Körper durch Krafttraining tagtäglich ein Mehr an Kalorien verbrennt. Krafttraining ist somit die wirkungsvollste Methode, um das Muskel-/Fett-Verhältnis günstig zu beeinflussen! 

Ausdauertraining, weshalb?

Das Herz ist ein Muskel und muss – wie jeder andere Muskel auch – regelmässig trainiert werden, wenn es nicht versagen soll! Ausdauertraining ist das "Krafttraining" für den Herzmuskel, ein Fettkiller und gleichzeitig ein "Gute-Laune-Macher"! Auch die Sauerstoffversorgung wird durch Ausdauertraining erhöht, was die Zellerneuerung aktiviert und verbessert. Ein strahlend frischer Teint ist nur einer von vielen positiven "Nebeneffekten". Die Vitalität steigt, Stresssituationen werden besser verarbeitet und Stimmungsschwankungen nehmen ab.

Was ist für Sie das Richtige?

Das werden wir zusammen herausfinden. Und damit das Training nicht eintönig wird, steht Ihnen im Top-Fit eine Vielzahl an Kraft- und Ausdauergeräten zur Verfügung. Zudem haben Sie die Möglichkeit, an verschiedenen Gruppentrainings teilzunehmen.

ÖFFNUNGSZEITEN

 

Mo / Mi / Fr 07.00 – 22.00 

Di / Do 06.00 – 22.00 

Sa / So 08.00 – 17.00 

Öffnungszeiten Feiertage, Sauna

und Kinderhort

Beachten Sie bitte bei der Anfahrt zum Top-Fit Fitnessclub die Umfahrung der Hoch- resp. Seestrasse! (Quelle ZO v. 14.8.19)

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
TF_Logo-Final_01_web_png.png