Suche

Training für's Immunsystem

Aktualisiert: Juni 9

Körperliches Training aktiviert die Immunabwehr. Sowohl die Bildung von Abwehrzellen wie auch die von Antikörpern werden stimuliert. Starten Sie jetzt mit dem Gesundheitstraining.

Wie gefährdet Menschen mit Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind, hat uns die Covid-19-Pandemie schmerzlich vor Augen geführt. Mittlerweile zeigen Hunderte Autopsien in Deutschland und der Schweiz, dass praktisch alle Corona-Tote an Vorerkrankungen litten. Viele von ihnen wären vermeidbar gewesen.


Auffällig ist vor allem, dass viele der Opfer stark übergewichtig waren. Dass Übergewicht eine chronisch-entzündliche Erkrankung ist, welche die Blutgefässe im ganzen Körper schädigt, ist eine neuere Erkenntnis. Fatalerweise greift auch Covid-10 die Blutgefässe an. Resultat ist eine schwerwiegende Durchblutungsstörung der lebenswichtigen Organe bis hin zum Multiorgan-versagen.


Übergewicht vermeiden bzw. abbauen und körperlich trainieren ist deshalb die wichtigste Strategie, um das Immunsystem zu stimulieren und schwere Covid-19-Verläufe sowie Todesfälle zu vermeiden. Nimmt man ab, verschwindet die generalisierte Gefässentzündung wieder. Das ist die gute Nachricht. Je stärker die Gewichtsabnahme, desto mehr sinken im Blut die Marker für eine Entzündung und desto höher ist die Reduktion des Risikos für fatale Vorerkrankungen.


Eine systematische Überprüfung von 15 wissenschaftlichen Studien ergab, dass körperliches Training die meisten Immunmarker verbessert. Sportmediziner raten deshalb dringend, dass auch bislang nicht oder wenig körperlich aktive Personen ein regelmässiges Training starten sollten. Das Infektionsrisiko wird dadurch nicht verringert. Das Coronavirus trifft fitte und weniger fitte Menschen gleichermassen. Aber die Verläufe sind total unterschiedlich.



Eine zentrale Rolle spielt vor allem die Eigenregulation des Immunsystems. Neue Erreger provozieren Immunreaktionen, die in erster Linie dazu dienen, die Viren zu bekämpfen. Im Normalfall wird durch die Mechanismen der Eigenregulation sichergestellt, dass diese Reaktion nicht überschiesst. Tut sie das doch, ist der ganze Organismus überlastet, was gerade bei einer Covid-19-Infrektion verheerend ist. Studien haben belegt, dass durch eine Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit auch die Prozesse der Eigenregulation optimiert werden. Das Ergebnis: Der Körper kann besser auf Infektionen reagieren.

Erwiesen ist zudem der Nutzen von Sport und Bewegung auf Herz, Kreislauf und Lunge. Auch Gehirn und Psyche profitieren in hohem Mass. Immer klarer wird der Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und einem günstigeren Verlauf schwerer Erkrankungen wie Multiple Sklerose und Krebs.

Quelle: Sprechstunde Dr. Stutz, Ausgabe Juni 2020





0 Ansichten

ÖFFNUNGSZEITEN

 

Mo / Mi / Fr 07.00 – 22.00 

Di / Do 06.00 – 22.00 

Sa / So 08.00 – 17.00 

Öffnungszeiten Feiertage, Sauna

und Kinderhort

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
TF_Logo-Final_01_web_png.png